Anwendungsentwickler-Podcast #11: Inhalte der Projektpräsentation

In der elften Episode meines Anwendungsentwickler-Podcasts gehe ich sinnvolle Inhalte der Projektpräsentation durch.

Wichtige allgemeine Hinweise

  • Die vorgebene Zeit von 15 Minuten muss unbedingt eingehalten werden.
  • Daher muss eine bewusste Auswahl der Inhalte getroffen werden.
  • Das bedeutet, dass man nur die absoluten Highlights seines Projekts zeigen sollte.
  • Wo immer es geht, mit Grafiken arbeiten und nicht mit Text. Gerade die wichtige Methodik lässt sich sehr gut visualisieren (UML, ERM usw.).
  • Auf jeden Fall muss sowohl die Technik, als auch die Wirtschaftlichkeit gezeigt werden.
  • Wichtige Eckpunkte, die aus der Präsentation hervorgehen müssen: verwendete Programmiersprache und Datenbank sowie ggfs. Frameworks.
  • Fokus auf die eigenen Inhalte legen.
  • Nicht auf ein funktionierendes Internet verlassen!
  • Zwischenfragen nicht zulassen!

Konkrete Inhalte

  • Klassischer Aufbau: Einleitung, Hauptteil, Schluss.
  • Einleitung stellt Prüfling, Betrieb und Thema vor.
  • Hauptteil zeigt die Highlights aus den einzelnen Projektphasen.
  • Schluss gibt einen Rück- und Ausblick.

Einleitung

  • Agenda zeigt geplanten Ablauf der 15 Minuten.
  • Kurze (!) Vorstellung des Prüflings und des Unternehmen.
  • Das Projekt und die Aufgaben des Prüflings müssen verständlich erklärt werden, auch für Mitglieder des Prüfungsausschusses, die die Projektdokumentation nicht gelesen haben.
    • Insb. das Projektziel und die Begründung für die Durchführung müssen ersichtlich werden.

Hauptteil

  • Der Aufbau des Hauptteils sollte dem Ablauf des Projekts folgen (Projektphasen).
  • Projektplanung
    • Projektphasen mit Angabe der geplanten Stunden
    • Vorstellung des Entwicklungsprozesses
    • Wirtschaftlichkeit: Kosten- und Amortisationsrechnung; ggfs. Nutzwertanalyse
  • Analyse
    • Vorgehen beschreiben
    • Use Cases zeigen
    • Lastenheft
  • Entwurf
    • Programmablauf: EPK, Aktivitätsdiagramm, Flussplan
    • GUI: MockUps der Oberflächen, Konzept der Dialoge
    • Datenbank: ERM, Tabellenmodell
    • Architektur: Komponentendiagramm, Verteilungsdiagramm
    • Entscheidung für Programmiersprache, Datenbank, Frameworks usw. begründen, z.B. mit einer Nutzwertanalyse
  • Implementierung
    • interessante Quelltexte, Screenshots zeigen
    • Endergebnis zeigen: Screenshots, Live-Demo (besser als Video aufzeichnen)
  • Test/Abname
    • Testplan, Unit-Tests, Testprotokolle zeigen
  • Dokumentation
    • Benutzerdokumentation vorstellen
    • Entwicklerdokumentation zeigen

Schluss

  • Fazit: Zielerreichung, Akzeptanz beim Kunden
  • Lessons Learned: Was hat der Prüfling aus dem Projekt gelernt?
  • Ausblick: Wird das Projekt weitergeführt und wenn ja wie?
  • Obligatorische Schlussfolie

Literaturempfehlungen

  • Felicia Ullrich - Ratgeber für die mündliche Prüfung. 10 clevere Tips für die mündliche Prüfung (Affiliate)*
  • Anselm Rohrer - Clevere Tipps für die Projektarbeit – IT-Berufe: Abschlussprüfung Teil A (Affiliate)*
  • Garr Reynolds - Presentation Zen (Affiliate)*

Links

Weitere Infos zur Projektpräsentation

Du suchst noch mehr Tipps rund um die Projektpräsentation? Dann schau doch mal in diese Artikel- und Podcast-Kategorie: Alle Artikel rund um die Projektpräsentation.

Und wenn du dich für meinen Newsletter einträgst, kannst du dir jetzt sofort meine Checkliste für die Projektpräsentation herunterladen.

Checkliste für die Projektpräsentation

7 thoughts on “Anwendungsentwickler-Podcast #11: Inhalte der Projektpräsentation

  1. Was ist denn mit Maßnahmen zur Sicherung der Qualität?
    Laut dem Bewertungsbogen muss ich das auch vorstellen. Handhabt das jeder anders oder zählt’s als Maßnahme wenn man Tests vorgestellt hat?

  2. Hallo Q, guter Hinweis. Die Qualitätssicherung gehört selbstverständlich in die Präsi. Darauf habe ich jetzt gar nicht explizit hingewiesen, weil ich davon ausgehe, dass jedes Projekt eine Testphase hat (oder anderweitig für Qualität sorgt, z.B. mit TDD). Also gerne Testabläufe, Unit-Tests, Code Reviews usw. mit in die Präsi aufnehmen. Natürlich im Verhältnis zu den anderen Inhalten. Viele Grüße! Stefan

  3. Hallo Stefan,
    kann ich in meiner Präsentation Inhalt zeigen, den ich außerhalb des eigentlichen Projektzeitraumes erarbeitet habe ?
    Beispielsweise die Berechnung der Amortisierungdauer oder Dinge, die ich im nachhinein an meiner Software erweitert habe…
    Viele Grüße

  4. Hallo FAE,

    die Amortisationsdauer solltest du während (am besten ganz zu Beginn) der Projektzeit berechnet haben, sonst hättest du das Projekt ja evtl. gar nicht durchgeführt, da es sich nicht rentiert hätte. Das gehört also auf jeden Fall in die Präsentation.

    Mit Erweiterungen am Programm wäre ich vorsichtig, da die Arbeit nicht zu deinem Projekt gehört, das in der Prüfung bewertet werden soll. Im „Fazit“ oder „Ausblick“ kannst du vielleicht darauf eingehen, dass das Projekt fortgeführt wird und sogar schon Erweiterungen entwickelt wurden, aber ich würde das nicht im Hauptteil der Präsentation zeigen. Sonst werden es die Prüfer schwer haben, zu unterscheiden, was deine eigentliche Prüfungsleistung war. Und das ist fast immer negativ für den Prüfling.

    Viele Grüße!
    Stefan

  5. Danke für die schnelle Antwort.

    Nun habe ich die Amortisationsdauer zwar am Anfang des Projektes errechnet aber nicht in der Dokumentation erwähnt. Wenn ich sie nun plötzlich in der Präsentation erwähne, sollte sich das doch ebenfalls negativ auf meine Bewertung auswirken. Es ist dann nunmal nicht klar ersichtlich, ob ich die Leistung während des Projektzeitraumes erbracht habe. Richtig ?

    Viele Grüße

  6. Das würde ich nicht sagen. Es kommt darauf an, wie du es verpackst. Wir haben oft Prüflinge, die etwas in der Dokumentation vergessen oder nachträglich einen Fehler entdeckt haben. Solange man in der Präsentation darauf hinweist, ist das kein Problem. Und denk dran, dass es auch Prüfer gibt, die deine Doku nicht gelesen haben. Die wissen gar nicht, dass du die Amortisation dort nicht erwähnt hast. Mir würde dann in der Präsentation – die ja separat von der Doku bewertet wird – die Amortisation einfach fehlen. Du kannst einfach darauf hinweisen, z.B. mit „Aus Platzgründen habe ich die Amortisation in der Dokumentation nicht gezeigt, …“ oder ganz ehrlich „Ich habe die Amortisation in der Dokumentation vergessen, aber …“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax