Anwendungsentwickler-Podcast #7: Die 11 häufigsten Fehler in der Projektpräsentation

In der siebten Episode meines Anwendungsentwickler-Podcasts geht es um häufige (aber vermeidbare) Fehler in der Projektpräsentation. Ich gebe 11 Praxisbeispiele für Fehler in der Projektpräsentation und wie Prüflinge es besser machen können.

Inhalt

  1. Die Vorstellung des Ausbildungsunternehmens ist zu lang und umfangreich.
  2. Es werden Fachbegriffe verwendet, ohne sie zu kennen.
    • Praxisbeispiel: „XP“ -> „Programmieren ohne Regeln“.
    • Prüfling weist in Präsentation explizit auf MVC hin und kann Fragen dazu im Fachgespräch nicht beantworten.
  3. Es wird zu viel Text auf die Folien geschrieben.
    • Anstatt aussagekräftige Diagramme oder andere Visualisierungen zu nutzen.
  4. Der Vortrag wurde nicht perfekt eingeübt.
    • Folienübergänge sind stockend oder es werden Inhalte vergessen und später ergänzt.
    • Bei so einer wichtigen (und auch noch sehr kurzen) Präsentation ist mehrfaches Üben Pflicht.
  5. Die Zeitvorgabe von 15 Minuten wird nicht eingehalten.
    • Abweichung von 3 Minuten sind schon 20% der Gesamtzeit.
    • Zu kurz: Verfügbare Möglichkeiten nicht ausgenutzt. Meist fehlen wichtige Inhalte.
    • Zu lang: Priorisierung des Prüflings mangelhaft. Häufig viel uninteressantes „Gelaber“.
  6. Wichtige Informationen zum Projekt werden nicht erwähnt.
    • Zum Beispiel die verwendete Programmiersprache.
    • Nicht alle Prüfer im Ausschuss kennen die Dokumentation!
  7. Es wird keine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung vorgestellt.
    • Sie ist ein wichtiger Bestandteil jeder Projektpräsentation!
  8. Es werden keine technischen Details gezeigt.
    • Wird anscheinend in einigen Unternehmen so gelehrt. Stimmt aber überhaupt nicht.
  9. Es werden keine angewendeten Methoden gezeigt.
    • Der Prüfling muss zeigen, dass er methodisch vorgegangen ist und nicht einfach „irgendwie“ entwickelt hat.
  10. Das Projektziel wird nicht deutlich.
    • Das zentrale Thema des Projekts wird nicht klar herausgestellt. Was wurde eigentlich umgesetzt?
  11. Der Eigenanteil des Prüflings wird nicht deutlich.
    • Hat der Prüfling überhaupt etwas Anspruchsvolles umgesetzt?

Ich kann nur allen Prüflingen empfehlen, sich einmal näher mit „Presentation Zen“ auseinanderzusetzen. Hier ist ein tolles (und kurzes) Video von Garr Reynolds zum Thema:

Ein schönes Beispiel für eine in Anlehnung an Presentation Zen gestaltete Projektpräsentation gibt es hier:

Projektpräsentation von Gerda Feldhaus (mit 100% bewertet)

Literaturempfehlungen

Nachfolgend einige sehr gute Literaturempfehlungen zur Präsentationsgestaltung. Ich habe alle Bücher selbst gelesen und kann sie absolut empfehlen. „Presentation Zen“ ist mehr eine allgemeine Einführung ins Thema als eine Sammlung konkreter Tipps. Die anderen Bücher enthalten aber von der Farbgestaltung und Typographie über das Layout bis hin zum Einsatz von Bildern direkt umsetzbare Hinweise zur besseren Foliengestaltung.

  • Anselm Rohrer - Clevere Tipps für die Projektarbeit – IT-Berufe: Abschlussprüfung Teil A (Affiliate)*
  • Felicia Ullrich - Ratgeber für die mündliche Prüfung. 10 clevere Tips für die mündliche Prüfung (Affiliate)*
  • Garr Reynolds - Presentation Zen (Affiliate)*
  • Garr Reynolds - Zen oder die Kunst der Präsentation*
  • Garr Reynolds - Presentation Zen Design*
  • Garr Reynolds - The Naked Presenter*
  • Nancy Duarte - Slide:ology*

Links

Weitere Infos zur Projektpräsentation

Du suchst noch mehr Tipps rund um die Projektpräsentation? Dann schau doch mal in diese Artikel- und Podcast-Kategorie: Alle Artikel rund um die Projektpräsentation.

Und wenn du dich für meinen Newsletter einträgst, kannst du dir jetzt sofort meine Checkliste für die Projektpräsentation herunterladen.

Checkliste für die Projektpräsentation

6 thoughts on “Anwendungsentwickler-Podcast #7: Die 11 häufigsten Fehler in der Projektpräsentation

  1. Hallo,

    was genau meinen Sie mit Methoden (TDD?) ? Und wie soll das gezeigt werden?

    Bei uns wird z.B. testgetrieben entwickelt, aber ich kann mir schlecht vorstellen, vor den Prüfern eine IDE aufzumachen und n paar Zeilen Code runterzuschreiben…

    Vielen Dank,

    Anne Baasner

  2. Hallo Anne,

    ich hätte besser „Methodiken“ gesagt. Bei „Methoden“ assoziiert man häufig die Methoden aus der Objektorientierung. Aber TDD ist eine sehr schöne Methodik, die du zeigen kannst. Dafür musst du nicht live coden (das würde ich auch definitiv nicht empfehlen, weil viel zu viel schiefgehen kann). Du kannst z.B. einen kurzen (!) Unit-Test und den zugehörigen Code auf den Folien zeigen.

    Siehe dazu auch:

    Viele Grüße!
    Stefan

  3. Wenn ich immer höre „… es ist ein Beruf aus der Wirtschaft …“ dann frage ich mich immer zu: gibt es Berufe die nichts mit Wirtschaft zu tun haben abgesehen vom Beruf des Soldaten oder Polizisten? Jeder der mit der Ausübung seiner Tätigkeit das Ziel hat Geld von anderen zu bekommen, sei es vom Staat, anderen Menschen oder Unternehmen, Arbeit doch in der Wirtschaft.
    Warum wird es denn dann immer so hervorgehoben als wenn es was wirklich seltenes Phänomen wäre?
    Ich verstehe den Punkt der in gemacht wird, dass es oft vergessen wird und einfach rein gehört aber das ist eine rein allgemeine Frage. Ich höre dies sehr oft im Zusammenhang mit den Fachinformatikern.

    PS. ich bin keiner aus eurer Berufsgruppe ich wollte nur mal wissen was für Leute ich mir demnächst einstellen muss. Man landet nur immer wieder auf dieser Seite mit dem Treffenden Namen.
    Hätte ich hier noch ein Video dazu gefunden worauf bei euch geachtet wird bei einer Einstellung Situation dann würde ich das für mich als Einstellender missbrauchen (So ehrlich darf ich sein).

  4. Hallo Stef,

    ich betone das immer nur so stark, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Prüflinge die Wirtschaft stark vernachlässigen. Und das äußert sich dann in einer schlechten Note.

    Wirst du denn Azubis suchen oder „fertige“ Entwickler? Die Herangehensweise unterscheidet sich ja schon sehr stark.

    Viele Grüße!
    Stefan

  5. Moin

    Wir werden fürs erste 5 Stellen ausschreiben. Dabei versuchen wir natürlich 3 bis 4 Berufserfahrene Fachinformatiker zu bekommen, ohne geht es leider nicht. Neulinge sollen, wenn möglich, den Rest bilden.
    Für uns ist das ein ganz neues Gebiet in das wir versuchen zu expandieren. Somit keine Azubis, ich würde selbst so eine Stelle nie beziehen wollen, ohne Sicherheit das ich in 2 Jahren noch eine sichere Stelle habe. Also wird sie gar nicht erst angeboten bis alles gefestigt ist.
    Man wird sehen wie sich alles entwickeln wird. Wenn alles nach Plan läuft dann werden diese 5 nur den Grundstamm bilden.
    Da es mir recht wenig sagt, wenn ein Lebenslauf voll ist mit Kunstwörtern wie Java, Compiler, JavaSkript oder CRaute, werde ich für die Gespräche wohl externe Berater dazu holen, die die Qualifikationen einschätzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax