Pair Programming

Pair Programming

Heute ist mein Link der Woche ein ganz besonderer Artikel. Mein Azubi Jonas hat nämlich seinen eigenen Blog gestartet und – im Rahmen seiner Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung – seinen ersten Fachartikel geschrieben. Das Thema ist Pair Programming.

Meine Azubis haben in den letzten Wochen einige gemeinsame Programmiersitzungen durchgeführt und Jonas hat seine Erfahrungen daraus, aber auch einige allgemeine Tipps und Erläuterungen zum Thema in einem kurzen Bericht zusammengefasst. Eine Präsentation der Ergebnisse vor unserer Abteilung fand auch bereits statt.

Das Programmieren im Paar wende ich selbst schon seit einigen Jahren in meinen Vorlesungen an und muss sagen, dass die Ergebnisse bei den Studierenden durchweg positiv sind. Die vermittelten Inhalte bleiben viel besser hängen und die Teilnehmer schaffen auch schwierigere Aufgaben gemeinsam häufiger. Auch bei meiner eigenen Arbeit habe ich schon oft im Paar programmiert und bislang waren die Ergebnisse den (vielleicht nur gefühlten?) Mehraufwand immer wert. Die Qualität der Software war deutlich höher als bei einer Einzelleistung.

Schau dir doch einfach einmal Jonas‘ Artikel an und hinterlasse ihm gerne einen Kommentar! Er freut sich über jede Rückmeldung. Und ich denke, man darf junge Nachwuchsblogger auch ruhig mal ein wenig anfeuern! 🙂

Falls du selbst auch einen (Azubi-)Blog betreibst, dann melde dich einfach bei mir. Ich empfehle dich gerne weiter!


Programmierst du eher alleine oder auch im Team? Gibt es in eurem Unternehmen die Möglichkeit gemeinsam mit Partnern zu entwickeln?

Probeabo bei Audible (Affiliate)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax