Serverless Architecture bzw. Function as a Service

Serverless Architecture bzw. Function as a Service

In dieser spannenden Artikelserie beschreibt Oliver Wronka, wie er eine bestehende Java-Applikation mit Spring Boot nach AWS Lambda migriert: Ist AWS Lambda das bessere Spring Boot?

Das Thema Serverless Computing oder auch Function as a Service (Faas) ist aktuell das absolute Hypethema. Man hat das Gefühl, dass Microservices schon wieder total out sind, weil jeder heute nur noch separate Funktionen in der Cloud entwickelt. Was liegt da näher, als einen Migrationsleitfaden für Microservices (die man in Java sehr schön mit Spring Boot umsetzen kann) hin zu einer serverlosen Architektur (in diesem Fall mit AWS Lambda, das im Gegensatz zu Azure Functions auch Java anbietet) zu schreiben? 😉

Auch wenn man weder Spring Boot kennt, noch Java entwickelt, kann ich die Artikelserie weiterempfehlen, da sie gut nachvollziehbar die Möglichkeiten der Amazon-Plattform zeigt und auch den Sinn des serverless-Ansatzes verdeutlicht. Ich selbst habe zwar (noch) keinen Anwendungsfall für FaaS, kann aber nachvollziehen, warum er für einige Unternehmen wirklich sinnvoll sein kann.

Jetzt ist es bestimmt nur noch eine Frage der Zeit, bis FaaS auch in der IHK-Prüfung abgefragt wird! 😉


Hast du schon mit Cloud-Diensten wie AWS Lambda oder Azure Functions gearbeitet? Wofür setzt du FaaS ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax