Stefan Lieser über Clean Code Developer

Stefan Lieser über Clean Code Developer – Anwendungsentwickler-Podcast #102

Ein spannendes Interview mit Stefan Lieser von der Initiative „Clean Code Developer“ gibt es in der einhundertzweiten Episode des Anwendungsentwickler-Podcasts.

Inhalt

Hier sind einige der Fragen, die wir im Laufe des Gesprächs durchgegangen sind:

  • Wie ist dein Name und wo arbeitest du (falls gewünscht)?
  • Wie bist du zur Informatik bzw. Softwareentwicklung gekommen?
  • Welche Ausbildung bzw. welches Studium hast du im Bereich der Informatik absolviert?
  • Mit welcher/n Programmiersprache/n arbeitest du im Alltag?
  • Was ist deine Lieblingsprogrammiersprache und warum?
  • Bildest du selbst Entwickler-Nachwuchs aus und wenn ja, wie ist das Vorgehen?
  • Was ist das letzte Fachbuch mit Bezug zur Programmierung, das du gelesen hast?
  • Was ist dein absolutes Lieblingsbuch mit Bezug zur Programmierung und warum?
  • Welche Quellen kannst du für die Aus- und Weiterbildung im Bereich Programmierung empfehlen und warum?
  • Wer braucht Microservices?
  • Wie sollte man beim Entwurf einer Software vorgehen? Welche Modellierungswerkzeuge sollte man einsetzen?
  • Was ist Flow Design?
  • Was ist die Initiative „Clean Code Developer“?
  • Was ist der Sinn des CCD-Armbandes?
  • Welches Prinzip findest du am wichtigsten bzw. welches bietet den größten Mehrwert?
  • Welche Praktik findest du am wichtigsten bzw. welche bietet den größten Mehrwert?
  • Werden die Ideen hinter CCD deiner Erfahrung nach schon großflächig in den Unternehmen eingesetzt oder ist hier noch viel Aufklärungs-/Überzeugungsarbeit zu leisten?
  • Sollten bereits Auszubildende/Studenten mit CCD anfangen oder ist das eher etwas für „fertige“ Entwickler/-innen?
  • Wie können auch Azubis/Studenten schon CCD in ihren Alltag integrieren bzw. womit sollten sie beginnen?
  • Was können (gerade junge) Entwickler/-innen tun, wenn ihr Unternehmen die Ideen hinter CCD nicht unterstützt?
  • Muss CCD in Unternehmen immer „von oben“ mitgetragen werden oder können Entwickler auch selbst damit anfangen?
  • Wo kann man mehr über CCD erfahren? Gibt es z.B. Kurse, Bücher, Konferenzen usw.?
  • Wo können die Hörer mehr über dich erfahren bzw. dich kontaktieren?

Literaturempfehlungen

  • Auf Clean Code* basiert eigentlich das gesamte Gespräch mit Stefan. Daher darf es natürlich nicht auf der Buchliste fehlen!
    Robert C. Martin - Clean Code: A Handbook of Agile Software Craftsmanship (Affiliate)*
  • Außerdem hat Stefan noch Refactoring* empfohlen, um „alten“ Code Schritt für Schritt besser zu machen.
    Martin Fowler - Refactoring: Improving the Design of Existing Code (Affiliate)*
  • Um dabei gleich in Richtung etablierter Patterns zu arbeiten, ist noch Refactoring to Patterns* zu empfehlen.
    Refactoring to Patterns (Addison-Wesley Signature Series (Fowler)) (Affiliate)*
  • Und ein weiterer Klassiker, den ich persönlich auch jedem Entwickler empfehlen kann, wurde auch genannt: Working Effectively with Legacy Code*.
    Michael Feathers - Working Effectively with Legacy Code (Robert C. Martin Series) (Affiliate)*

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax