Wie man jeden Code in jedem System testbar macht

In diesem bereits etwas älteren Artikel schildert Rico Mariani ein 5-Schritte-Programm, um jeden Code in jedem System testbar zu machen: How to make ANY code in ANY system unit-test-friendly.

Rico zeigt, wie er Schritt für Schritt Legacy-Code (laut Michael Feathers Code ohne Tests) unter Tests bringt. Das ist sicherlich für viele Entwickler ein interessantes Vorgehen, da die Mehrzahl da draußen wahrscheinlich häufiger bestehenden Code wartet als tatsächlich neuen schreibt (vgl. auch I’m doing 90% maintenance and 10% development, is this normal?).

Ich finde das Vorgehen gut nachvollziehbar und gefahrlos anwendbar, da alle Aktionen potentiell auch von einer IDE automatisch durchgeführt werden könnten. Quasi eine Kurzversion von Michael Feathers‘ hervorragendem Buch Working Effectively with Legacy Code*. Das Buch kann ich übrigens auch jedem Softwareentwickler empfehlen, der sich mit einer großen Menge an ungetestetem Code konfrontiert sieht!

 Michael Feathers - Working Effectively with Legacy Code (Robert C. Martin Series) (Affiliate)*


Wie häufig schlägst du dich mit „altem“, ungetestetem Code herum? Betreibst du den nötigen Aufwand, um den Code vor der Überarbeitung unter Test zu stellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax