Warum du eine Tastatur für 430 Euro brauchst

Warum du eine Tastatur für 430 EUR brauchst

Seit Weihnachten bin ich auf der Suche nach einer neuen ergonomischen Tastatur. Letzte Woche habe ich hier das Sculpt Ergonomic Keyboard von Microsoft rezensiert. Sie gefällt mir aus verschiedenen Gründen leider nicht so gut bzw. sie ist meiner Meinung nach für den Alltagseinsatz als Softwareentwickler nicht geeignet.

Motiviert durch diesen Artikel von Avdi Grimm (den du vielleicht von den Ruby Rogues kennst) habe ich mir nun ein Herz gefasst und mir die Advantage2 von Kinesis zugelegt: Why you should spend $350 on a computer keyboard.

Diese super ergonomische Tastatur schlägt allerdings mit 430€* zu Buche! Für diesen mehr als stolzen Preis sollte sie also schon perfekt sein!

Kinesis KIN-ADVWUSBHY Advantage Tastatur (UK-Layout, USB) schwarz/silber (Affiliate)*

Die Vorteile der Tastatur zähle ich hier jetzt mal nicht auf, da der obige Artikel das eigentlich schon sehr gut zusammenfasst. Ich habe die Tastatur nun seit einigen Tagen im Einsatz und musste tatsächlich das Tippen komplett neu lernen. Am ersten Tag habe ich nicht einen Satz fehlerfrei schreiben können. Allein die Tatsache, dass man die Leertaste nur mit dem rechten Daumen bedienen kann, und die entsprechende Taste für die linke Hand die Backspace-Taste ist, macht das Tippen für den ungeübten Anwender wie mich fast unmöglich.

Ich werde mich jetzt hier – anders als der Titel des Artikels vermuten lässt – nicht hinstellen und für Azubis mit kleiner Ausbildungsvergütung eine Tastatur für 430€ empfehlen. Sobald ich etwas länger mit der Kinesis gearbeitet habe, werde ich hier im Blog noch einmal ausführlich auf die Vor- und Nachteile eingehen. Das erste, was mir aber schon direkt aufgefallen ist, sind die fehlenden Tasten, die ich als Programmierer ständig benötige. So fehlen mir z.B. die AltGr– oder Einfg-Taste und auch die Kontextmenütaste ist mit Windows als Betriebssystem mehr als hilfreich. Mein erster Eindruck ist also alles andere als perfekt. 🙁


Welche Tastatur benutzt du aktuell? Hast du noch eine Empfehlung für eine ergonomische Tastatur für mich? Sie darf auch gerne etwas günstiger sein. 🙂

15 thoughts on “Warum du eine Tastatur für 430 EUR brauchst

  1. Hab leider auch noch keine gute Allround-Alternative zur Natural 4000 gefunden. Ein Freund hat sich eine ErgoDox zusammengebastelt. Die schaut ganz ähnlich aus, aber ich glaub da würd ich die Advantage2 vorziehen, schon wegen der Wölbung und der Handauflage. Aber wie ist das denn mit Remapping? Wenn dir AltGr oder Einfg fehlen, kannst du die bei der Advantage ja selbst umlegen, oder?

  2. Ja, das stimmt. Aber dann fehlen mir halt andere Tasten. Und die Umgewöhnung wäre noch krasser :-/ Dann könnte ich gar nicht mehr auf „normalen“ Tastaturen tippen…

    Das Remapping musste ich sogar schon anwenden für die Windows-Taste (die ich ständig brauche). Das hat zwar funktioniert, aber die Tastenbeschriftungen passen dann natürlich nicht mehr und bei Nutzung der eingebauten Tastaturlayouts werden alle eigenen wieder überschrieben.

  3. Meh, Bummer! Hört sich dann eher nich so prickelnd an. Bin gerade auf das Matias Ergo Pro gestoßen. Das schaut ganz attraktiv aus. Gut, hat zwar keinen Nummernblock, aber ansonsten ist mir auf den ersten Blick noch kein Dealbreaker aufgefallen.

  4. Es geht mir nicht um den Link, sondern um die Tastatur. Ein ausführlicher Testbericht folgt demnächst. Ich teste gerade – und zwar aus rein privaten, ergonomischen Gründen und auf eigene Kosten – mehrere Tastaturen und möchte anderen Softwareentwicklern meine Erfahrungen mitteilen. Im Artikel habe ich ja sogar explizit von der Kinesis-Tastatur abgeraten.

    Und natürlich setze ich zu den Produkten Affiliate-Links (siehe auch Werbung auf dieser Seite, da ich zusätzlich zu meiner investierten Freizeit für das Betreiben dieser Website sonst noch Geld für das Hosting oben drauf legen müsste :-/

  5. Ich setze tatsächlich bei meiner Tastatur zum Arbeiten nicht so viel Wert auf Ergonomie, sondern mehr auf Einheitlichkeit. Mein privater Hauptrechner ist ein Thinkpad, also lag es nahe mir auch für den PC-Arbeitsplatz eine Tastatur zuzulegen, die der Notebooktastatur am nächsten kommt. Diese bietet Lenovo tatsächlich auch an (kein Affiliate Link ;-)): https://www.amazon.de/gp/product/B00CZ35ODI/ref=oh_aui_detailpage_o06_s00?ie=UTF8&psc=1
    Dadurch, dass ich mich an den Trackpoint zur Cursornavigation gewöhnt habe, brauche ich auch gar keine Maus am Arbeitsplatz mehr. Außerdem kann man so beide Hände auf der Tastatur lassen, auch wenn man den Cursor verschieben muss. So bin ich etwas schneller.

    Ich schrieb oben explizit „zum Arbeiten“, weil ich das für meine freizeitliche Computernutzung (also zum Zocken mit den Kollegen) anders halte. Dort ist es mir wichtig auch gute Peripherie zu haben, die dem Zweck gerecht wird. Dann brauche ich eine Maus, die gut zu meiner „Hand-Form“ passt, und eine Tastatur mit besseren Anschlägen/Taster-Eigenschaften als die einer Notebooktastatur.
    Glücklicherweise habe ich keine Probleme mit einer Umgewöhnung, weil ich momentan eh nur wenig Zeit zum Daddeln finde, und daher am häufigsten die Notebook-Tastatur verwende.

  6. Ja, das ist auch eine gute Strategie. Ich habe auch genau aus dem Grund die Kinesis zurückgeschickt: Ich könnte dann nicht mehr zwischen Tastaturen wechseln. Entweder ich kann auf der Kinesis tippen oder auf der normalen Tastatur. Aber beides gleichzeitig würde nicht gehen, weil die ständige Umgewöhnung zu lange dauert.

    Dass Zocker besondere Anforderungen haben, ist natürlich klar. Wobei ich persönlich dafür schon auf ein Gamepad umgestiegen bin, weil mir das stundenlange (vielleicht war auch das das eigentliche Problem 😉 ) starre Halten der Maus bzw. von WASD schnell in den Arm zog. Und mit der ergonomischen Hardware zockt es sich tatsächlich nicht so gut. Mit einer vertikalen Maus wird so ein Headshot deutlich schwieriger! 😉

  7. Ich möchte auch mal was loswerden. ^^
    Für eine Tastatur gebe ich keine 450€ oder auch „nur“ 200€ aus.
    Habe mich aber da richtig informiert und das was ich raus gefunden habe wird euch vlt. interessieren.

    Ich mache gerade eine Umschulung zum Anwendungsentwickler bin im 2 Semester und jetzt muss ich immer mehr und mehr tippen. Eine alte Verletzung am linken Handgelenk hat mich gezwungen nach etwas ergonomischen zu suchen da ich die Umschulung nicht abbrechen will.

    Ich habe um die 10 verschiedene Tastaturen ausprobiert und nix gefunden, dass das Handgelenk entlastet.
    Zufällig bin ich dann auf NEO 2.0 gestoßen. Das ist ein Tastenlayout nach den Prinzip von Dvorak (wer es nicht kennt bitte googlen!) entwickelt.

    Ich benutze tipp10.de um das NEO 2.0 System zu üben. Nach 4 Tagen bin ich bei 60 Zeichen gelandet mit 2 Fehlern im schnitt.

    Das beste: Mein Handgelenk beschwert sich beim NEO gar nicht. Lieg wohl daran das QWERTZ einfach nicht mehr Zeitgemäß ist ….

    Das Problem: Kann man verschiedene Tastenlayouts benutzen?

    Ja, es ist in einigen Ländern üblich mehrere Tastenlayouts zu benutzen z.b. ITler in Russland, Japan, China. usw.

    Mfg Tachiguro ò_ó

  8. Hallo Tachiguro,

    danke für den Tipp. Das normale Tastaturlayout ist sicherlich nicht das ergonomisch beste. Aber die Hardware macht auch definitiv einen großen Teil der gesundheitlichen Probleme aus. Daher teste ich fleißig weiter 🙂

    Mein Problem mit anderen Layouts ist die lange Umstellungsphase. Das habe ich schon bei der Kinesis gemerkt, bei der nur wenige Tasten anders sind. Wenn du es natürlich hinbekommst, an all deinen Arbeitsgeräten zuhause und auf der Arbeit das neue Layout zu nutzen, ist das Problem hinfällig. Bei mir geht das so leider nicht. Daher bleibe ich beim alten Layout.

    Viele Grüße!
    Stefan

  9. Ulla
    Hallo Stefan, wieso sagst du, das sie crtl und alt Tasten fehlen? Sie sind dem Bild oben abgebildet.
    Kannst du das erklären.
    Und ich frage mich gerade, wenn man 30 Jahre Praxis hat, ob dass dann wohl auch so schwierig ist mit einem spontanen Benutzen einer normalen Tastatur. Kannst du das einschätzen?
    Interessante Seite. Ich bin Ergotherapeutin und informiere mich auch gerade. Ist tatsächlich sehr schwer was Gutes zu finden. repetitive-strain-injury.de die dort dargestellte Tastatur finde ich bestechend gut, aber man sieht nicht, wie es sich beim Tippen anfühlt, ob sie stabil liegt und einen grossen Nachteil finde ich, wenn sie nicht nach hinten kippbar oder lagerbar ist.
    Schönen Gruss, Ulla

  10. Hallo Ulla,

    Ctrl und Alt sind da, aber AltGr (braucht man z.B. für @ und €) fehlt.

    Wie meinst du das mit den 30 Jahren? 30 Jahre an einer normalen Tastatur? Dann wird der Umstieg sehr schwierig, weil viele gewohnte Tasten an der falschen Stelle liegen.

    Und welche Tastatur meinst du genau? Auf der genannten Seite werden ja mehrere gezeigt. Die Microsoft 4000 habe ich z.B. schon jahrelang im Einsatz und kann sie weiterempfehlen (vor allem für den geringen Preis).

    Viele Grüße!
    Stefan

  11. Ich benutze selbst das Microsoft Wireless Desktop 3000, also mit einer ganz normalen Standard Tastatur von Microsoft die ziemlich oft für Office benutzt wird.
    Sie hat zwar ein mega gutes Tippverhalten, aber mit der Zeit wird es in den Händen schon anstrengend, zusätzlich ist es beinahe unmöglich, die F-Tasten zu treffen ohne das man die falsche drückt.
    Die Suche nach einer passenden Tastatur, am besten direkt beleuchtet ist aber ziemlich schwierig von daher.

  12. Hallo Yannick,

    oh ja, das ist eine „Standardtastatur“. Da glaube ich gerne, dass die Hände das nicht lange mitmachen. Ich kann nur zu einer ergonomischen Tastatur raten. Eine wirklich gute Alternative für relativ wenig Geld ist immer noch das Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000*. Allerdings hat die natürlich nicht den Charme einer beleuchteten „Gaming-Tastatur“ 😉

    Viele Grüße!
    Stefan

  13. Hey Stefan,

    es soll ja keine Gaming Tastatur sein, da ich selbst so gut wie gar nicht am PC spiele, und was ich spiele, spiele ich mit einem Lenkrad…
    Ich dachte eher an die Alternativen von Logitech , wobei es sehr gut sein kann, dass es das Natural Ergonomic Keyboard 4000 wird, vor allem nach deinem Review zum Nachfolger, welcher mir vorher sehr gefiel.

    Gruß,
    Yannick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax